Eventbutler-Geschäftsführer Christoph Hütter und Stefan Grossek über die Eventbutler-Studie 2016.

Die Ergebnisse der Eventbutler-Studie zum Thema Business-Events liegen vor: Auf Basis von über 300 Interviews mit Veranstaltern, Dienstleistern und Besuchern haben wir Österreichs erste umfassende Bestandsaufnahme dieses relevanten Marktsegments erstellt.

Die gute Nachricht vorab: Der persönliche Kontakt im Rahmen von Business-Events ist auch im Zeitalter der digitalen Kommunikation durch nichts zu ersetzen – weder für Unternehmen als Veranstalter, noch für deren Gäste.

Die Ausrichtung von Business-Events zählt für Österreichs Wirtschaft zu den wichtigsten Instrumenten in Marketing und Vertrieb. Für zahlreiche Unternehmen ist es der mit Abstand relevanteste Kanal, um mit Kunden, Geschäftspartnern und Mitarbeitern auf persönlicher Ebene in Verbindung zu bleiben. 

Für Eventbutler Anlass genug, die erste Studie zum Thema in Auftrag zu geben, um die Stimmung am Eventmarkt zu erheben, deren wichtigsten Ergebnisse wir Ihnen mit diesem Bericht präsentieren dürfen. 

Im Dezember 2015 hat das unabhängige Marktforschungsinstitut Marketagent.com für Eventbutler in 322 Interviews den Status der heimischen Business-Event-Branche erhoben und analysiert. An der mittels Online-Befragung durchgeführten Studie haben die Teilnehmer neben allgemeinen auch spezifische Fragen aus den Perspektiven eines Veranstalters, Dienstleisters oder Besuchers von Business-Events beantwortet.

Das Ergebnis? Ein umfassendes Stimmungsbild mit klaren Aussagen: Die Hälfte der befragten Veranstalter hält Business-Events für den Erfolg des Unternehmens für sehr wichtig, bei den Besuchern sehen zwei Drittel in der Teilnahme an Business-Events einen Vorteil für die persönliche Karriere. Alle weiteren Details finden Sie auf den folgenden Seiten.

Wir wünschen Ihnen ein erfolgreiches Eventjahr 2016 und interessante
Einblicke beim Studieren der Ergebnisse.

Christoph Hütter und Stefan Grossek
Geschäftsführer  |  Eventbutler GmbH