Invitario-Studie 2022: Welche Bedeutung und Zukunft haben Business-Events?

Warum wir mit einer Studie den Status quo von Veranstaltungen im geschäftlichen Kontext von Unternehmen unter die Lupe nehmen.
14. Juni 2022 | 
Invitario Redaktion
Invitario-Studie 2022 Blogpost

Online, hybrid oder live vor Ort?

Im Verlauf der Pandemie haben zahlreiche Studien eindrucksvoll belegt, über welche enorme Relevanz die Eventbranche für die Wirtschaft verfügt – in einer neuen Studie fragen wir nun nach der inhaltlichen Bedeutung und Zukunft von Business-Events. 

Business-Events werden wohl auch weiterhin das wichtigste Marketinginstrument von Unternehmen bleiben. Immerhin geben Unternehmen rund 27 Prozent ihres Marketingbudgets für Veranstaltungen bzw. Live-Kommunikation aus.

Die Veranstaltungsbranche zählt laut einer Studie des Research Institute for Exhibition and Live-Communication mit 130 Milliarden Euro Umsatz sogar zur sechstgrößten Wirtschaftsbranche Deutschlands – ähnlich relevant ist diese auch in Österreich und der Schweiz. Mit der Invitario-Studie gehen wir nun auf die inhaltliche Bedeutung von Veranstaltungen im geschäftlichen Kontext von Unternehmen ein.

Hat die Pandemie Business-Events verändert?

Offen ist etwa die Frage, ob bzw. wie sich die Pandemie auf Business-Events ausgewirkt hat und wie sich die unterschiedlichen Eventformate – von der Präsenzveranstaltung bis zum virtuellen Event – künftig auf das Eventportfolio von Unternehmen verteilen.

Durch die Pandemie hat sich das Eventmarketing stark in den digitalen Raum verlagert, derzeit feiern Präsenzveranstaltungen ein fulminantes Comeback. Bleibt es beim aktuellen Boom der Präsenzveranstaltungen oder setzen Unternehmen in der B2B-Kommunikation ab Herbst wieder verstärkt auf virtuelle Formate wie Webinare oder hybride Events?

Studie in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Wir gehen diesen und weiteren Fragen auf den Grund und haben dazu die erste internationale Studie über die Bedeutung und Zukunft von Veranstaltungen im geschäftlichen Kontext von Unternehmen gestartet.

Bis zum 15. Juli können Unternehmen, Eventdienstleister und Veranstaltungsteilnehmer anonym an der Studie teilnehmen. Für jede der drei Gruppen wurde in Zusammenarbeit mit Dr. Andreas Baierl, Wissenschaftler und Vortragender am Department of Statistics and Operations Research der Universität Wien, ein eigener Fragebogen entwickelt. 

„Wir interessieren uns für die Frage, wie Unternehmen ihr Eventmarketing in den kommenden Monaten umsetzen werden.“

Stefan Grossek
Geschäftsführer, Invitario

Wie beurteilen es die Teilnehmer?

Besonders spannend wird auch die Auswertung der Perspektive der Eventteilnehmer werden. Die Studie wird u. a. Aufschluss darüber geben, wie digitale Eventformate überhaupt von den Teilnehmern angenommen werden und was man sich von virtuellen Events erwartet.

Darüber hinaus thematisieren wir mit unserer Studie weitere aktuelle Herausforderungen im Eventmarketing, wie zum Beispiel: Sind Covid-Pandemie oder Inflation Faktoren, die gerade Einfluss auf die Planung des Eventmarketings der kommenden Monate haben?

Live-Präsentation der Ergebnisse am 1. September

Die Ergebnisse der Studie werden am 1. September mit einem Live-Webinar für Deutschland und einem für Österreich präsentiert. Selbstverständlich stellen wir auch ein White Paper mit den detaillierten Ergebnissen der Studie kostenloses zur Verfügung.

„Auch unsere Kunden profitieren von dieser Studie – die Ergebnisse fließen in die Entwicklung unserer Eventmarketing-Plattform ein.“

Christoph Hütter
Geschäftsführer, Invitario

Verlosung wertvoller Preise unter allen Teilnehmern

Als kleines Dankeschön verlosen wir unter allen Teilnehmern 11 attraktive Preise, wie z. B. ein Apple iPad Air oder 10 Amazon-Gutscheine im Wert von jeweils € 50. 

Hier können Sie noch bis 15. Juli an der Studie teilnehmen.