Sind Ihre Events immer noch „Silos“?

Mit der richtigen Datenstrategie machen Sie Eventmarketing zum stärksten Treiber für das Wachstum Ihres Unternehmens.
2. August 2022 | 
Invitario Redaktion
Eventdaten Unternehmenserfolg

Events als „Silos“?

Wer kümmert sich in Ihrem Unternehmen um die Event-Organisation: Ausschließlich der Eventmanager oder die Marketing-Abteilung? Und was geschieht mit den Daten Ihrer Business-Events, nachdem die Veranstaltung vorbei ist? Genau hier vergeben viele Unternehmen die große Chance, um ihren wirtschaftlichen Erfolg weiter zu steigern.

In unserem vorherigen Blogbeitrag haben wir Möglichkeiten aufgezeigt, wie Sie mit Ihren Business-Events noch mehr entscheidende Daten gewinnen können. Genauso wichtig wie diese Daten selbst ist aber auch die Frage, wie Sie die Daten in Ihrem Unternehmen integrieren und für Ihren weiteren Unternehmenserfolg nutzen.

„Wir sehen auch heute noch viel zu oft, dass Events in Silos bzw. Inseln gedacht werden und die Möglichkeiten für die Erfassung und Verarbeitung von Daten zu den Teilnehmern – und deren Verhalten – nur wenig genutzt werden“, sagt dazu Stefan Grossek, Co-Gründer von Invitario.

Welche Schritte Sie vor und nach Ihren Business-Events setzen sollten, erfahren Sie hier:

Schritt 1: Vor dem Event

Wichtig ist, dass es einen Datenverantwortlichen in Ihrem Unternehmen gibt und neben der IT die entscheidenden Abteilungen schon in der Vorbereitung des Events eingebunden sind – wie zum Beispiel Marketing, Vertrieb, Kommunikation sowie je nach Art des Events auch die HR-Abteilung. Diese definieren gemeinsam eine klare Datenstrategie und legen fest, welche Daten zu welchem Zweck von den Event-Teilnehmern gewonnen werden sollen.

„In sämtlichen Phasen eines Events sollten Daten immer zurück in das Unternehmen fließen und nicht in einer Sackgasse landen, um etwa nur für die Einladung der Teilnehmer eingesetzt zu werden.“

Christoph Hütter

Geschäftsführer, Invitario

Über unsere Eventmarketing-Plattform Invitario werden diese Daten in Echtzeit und automatisiert zur Verfügung gestellt und können so unmittelbar genutzt werden.

Schritt 2: Nach dem Event

Die Interaktion der Teilnehmer bei Business-Events hat eine sehr hohe Wertigkeit. Richtig aussagekräftig werden Event- und Teilnehmerdaten aber erst dann, wenn Sie diese über mehrere Veranstaltungen hinweg betrachten, die Daten miteinander kombinieren und veranstaltungsübergreifend analysieren.

Damit steigern Sie kontinuierlich die Qualität und den Erfolg Ihrer Veranstaltungen, da Sie die Bedürfnisse und Wünsche der Teilnehmer besser kennen und Sie die zum jeweiligen Event passende Zielgruppe direkt ansprechen können.

Erfolg von Kommunikations- und Vertriebsmaßnahmen steigern.

Den Erfolg Ihres Unternehmens steigern Sie, indem diese Daten gleichzeitig in die 360-Grad-Betrachtung aller Kommunikations- und Vertriebsmaßnahmen einfließen: „Vertrieb und Marketing können in der Follow up-Kommunikation die Veranstaltungsteilnehmer mit den passenden Inhalten gut abholen. Zum Beispiel, indem sie Eventteilnehmer in Mailings oder Calls über bestimmte Produkte informieren oder sie zu Folgeevents einladen, die deren Interessen entsprechen“, erklärt Grossek.

Die Königsklasse: Integration der Daten in die Customer Data Plattform.

Denn das größte Potenzial, an das Unternehmen (noch) nicht denken, liegt in der Integration von Event- und Teilnehmerdaten in der Customer Data Plattform (CDP). „Das ist die Königsklasse der Nutzung von Events, wenn diese in der Betrachtung aller Kontaktpunkte der Customer Journey integriert und mit diesen kombiniert werden. Dann entfalten Events auch ihre volle Wirkung“, so Hütter.

Sie möchten Ihre Events effektiver nutzen?

Sichern Sie sich hier einen Termin für unser Live-Webinar mit einem kompakten Überblick über die Eventmarketing-Plattform von Invitario.